TOP 10 Fragen zum Versicherungswechsel 2019

Zum Angebot

Der Versicherer (Risikoträger) in unserem exklusiv über >> ACCURA erhältlichen Spezialkonzepts für Wohnmobile ist die HDI Versicherung AG.

Ihre Betreuung während der Vertragslaufzeit erfolgt immer durch die ACCURA. Wir sind Ihr erster Ansprechpartner und helfen Ihnen immer weiter, auch falls mal Probleme auftreten sollten. Der HDI übernimmt lediglich die Policierung, die Schadenabwicklung und das Prämieninkasso.

Der Neukundenbonus wird in Ihrer Tarifprämie dauerhaft einberechnet und ist zeitlich nicht befristet. Er wird auch über das erste Vertragsjahr hinaus weiterhin berücksichtigt.

Die Neukundenbonus-Aktion läuft bis zum 30.11.2018. Dabei ist das Angebotsdatum entscheidend. Sofern Sie von uns ein Angebot mit Neukundenbonus vor dem 01.12.2018 erhalten haben, gilt dieser Bonus auch für spätere Versicherungsbeginne in 2019 (z. B. bei einer abweichenden Hauptfälligkeit oder einem späteren Liefertermin eines neuen Wohnmobils).

Die Voraussetzung für den Neukundenbonus:

Sie oder Ihr Ehepartner/Lebensgefährte sind derzeit mit dem gleichen Wohnmobil noch nicht über uns versichert.

Wenn Sie Ihr momentan über uns versichertes Fahrzeug wechseln (das heißt ein neues Wohnmobil kaufen und als Ersatz für das bisherige Fahrzeug auf Ihren Namen zulassen), gewähren wir Ihnen ebenfalls den Neukundenbonus.

Sie erhalten einen weiteren 10%igen Nachlass auf Ihre Wohnmobilversicherung, wenn Sie auch noch einen Pkw über uns beim HDI versichern. Dies gilt nicht für LKWs. Der Pkw kann dann ebenfalls über den günstigen Kombitarif versichert werden und erhält entsprechende Sondernachlässe, die wir Ihnen im Angebot gleich einpreisen.

Lassen Sie sich auch für Ihren Pkw ein Angebot rechnen:

Hinweis: der Kombinachlass kann unabhängig von der Anzahl der im Kombitarif versicherten Pkws nur einmal für das Wohnmobil angerechnet werden.

Bitte beachten Sie auch, dass wir andere Fahrzeuge wie z. B.  >> Lkws, >> Motorräder  und >> Roller  zwar versichern können, hierfür allerdings keinen Kombirabatt gewähren.

Sobald Sie in unserer Wohnmobilversicherung die SF-Klasse 10 erreicht haben, wird bereits der niedrigste Beitragssatz von 35 % zugrunde gelegt. Alle über die SF 10 hinausgehenden schadenfreien Jahre bringen Ihnen keinen weiteren preislichen Vorteil. Der Versicherer weist daher immer nur die SF-Klasse 10 in sämtlichen Dokumenten aus. Ihre schadenfreien Jahre werden aber intern beim Versicherer in vollem Umfang hinterlegt und weitergeführt.

Sollten Sie diese schadenfreien Jahre irgendwann für einen neuen Pkw oder ein anderes Fahrzeug benötigen, bestätigt der Versicherer die tatsächlich hinterlegten schadenfreien Jahre in vollem Umfang weiter. Ihnen geht nichts verloren.

Der >> wohnmobilclub.de ist eine Division des VvwV e. V. (Kooperationspartner der ACCURA) und ist ein Reisemobilclub.

Die Club-Mitgliedschaft ist Voraussetzung dafür, dass Sie auf Ihre Wohnmobilversicherung den Clubnachlass in Höhe von 10 % des Gesamtjahresbeitrags eingeräumt bekommen.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 18 €. Da sich die 10%ige Ersparnis bei der Wohnmobilversicherung in allen Fällen auf einen deutlich höheren Betrag beläuft, haben Sie durch diese Mitgliedschaft immer einen Preisvorteil.

Weitere Leistungen (wie zum Beispiel ein Clubmagazin oder Ähnliches), Vorteile oder Verpflichtungen haben Sie durch die Clubmitgliedschaft nicht. Es handelt sich hierbei um eine passive Mitgliedschaft, das heißt Sie haben keine Verpflichtungen außer der Zahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrags. Sie werden auch niemals Werbemails oder Ähnliches erhalten.

Ich bin noch nicht Mitglied im wohnmobilclub.de. Wie kann ich die Mitgliedschaft beantragen?

Sie können die Aufnahme ganz einfach über eine zusätzliche Option zum Anhaken in unserem >> Onlineantrag beantragen. Alternativ können Sie uns auch den >> Aufnahmeantrag, ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit Ihrem Wohnmobilversicherungsantrag zusenden. Dies können Sie gerne auch per Mail (an info@accura.de) oder Fax (an 0911-58070-62) tun.

Wir kümmern uns dann um alles Weitere und berechnen den 10%igen Nachlass in Ihrer Wohnmobilversicherung sofort mit ein. Sie müssen uns keine Mitgliedsbestätigung des wohnmobilclub.de / VvwV e. V. vorlegen!

Hinweis: die Zahlung des Mitgliedsbeitrags muss zwingend per Lastschrift erfolgen. Eine Zahlung per Rechnung ist nicht möglich.

Zum Vertragsabschluss

Schritt 1:

Sie erhalten von uns ein Angebot mit allen relevanten Unterlagen zugesandt.

Da es sich um einen Versichererwechsel (d.h. das Fahrzeug ist bereits auf Sie zugelassen und Sie wechseln nur den Anbieter) handelt, benötigen Sie keine neue eVB-Nummer. Der neue Versicherer tauscht die eVB-Nummer ab Vertragsbeginn automatisch bei der Zulassungsstelle für Sie aus.

Schritt 2:

Sie stellen bei uns einen >> Antrag auf KFZ-Versicherung für Ihr Wohnmobil. Im Anschluss daran prüfen wir Ihren Antrag und bestätigen Ihnen kurzfristig den Eingang oder setzen uns mit Ihnen in Verbindung, falls noch weitere Unterlagen benötigt werden.

Schritt 3:

Wir bestätigen Ihnen die Deckung und geben den Antrag zur Policierung an den Versicherer weiter.

Die Erstellung der Police wird vermutlich etwas Zeit in Anspruch nehmen. Im Regelfall dauert dies zwischen vier und sechs Wochen – gegen Ende des Jahres können sich diese Zeiten aber natürlich verlängern, da zum 01.01. naturgemäß immer besonders viele Anträge innerhalb kurzer Zeit gestellt werden.

Ja. Die von Ihnen im Antragsprozess erteilte Zustimmung ersetzt die echte Unterschrift und wird von uns gleichermaßen anerkannt.

Sofern Ihr Fahrzeug bereits auf Sie zugelassen ist und Sie zur Hauptfälligkeit lediglich Ihren Versicherungsanbieter wechseln möchten, müssen Sie nicht extra bei der Zulassungsstelle vorstellig werden.

Der neue Versicherer informiert automatisch die Zulassungsstelle und tauscht für Sie die dort hinterlegte eVB-Nummer aus.

Grundsätzlich gilt in der KFZ-Versicherung eine Kündigungsfrist von einem Monat zur jeweiligen Hauptfälligkeit. Da in vielen Verträgen die Hauptfälligkeit der 01.01. eines Jahres ist, ergibt sich daraus der 30.11. als spätestmöglicher Kündigungstermin.

Bitte beachten Sie dabei, dass die Kündigung spätestens zu diesem Tag beim Versicherer vorliegen muss – die rechtzeitige Absendung reicht nicht aus.

Sofern Sie diese Kündigungsfrist verpasst haben, ist dennoch noch nicht alles verloren. Hat Ihr Versicherer die Beiträge erhöht? Dann haben Sie ein Sonderkündigungsrecht innerhalb eines Monats ab Erhalt der Rechnung. Da viele Versicherer die Rechnung erst relativ spät im November versenden, kann somit auch nach dem 30.11. noch eine Möglichkeit bestehen, den Vertrag rechtswirksam aufgrund der Beitragserhöhung zu kündigen.

Hinweis: prüfen Sie unbedingt die Hauptfälligkeit (Ablauf) in Ihrem aktuellen Versicherungsschein. Einige Versicherer gehen mittlerweile dazu über, unterjährige Hauptfälligkeiten zu vereinbaren, sodass die Kündigungstermine sich entsprechend verschieben und Sie erst im Laufe des nächsten Jahres wechseln können.

Wir können aus rechtlichen Gründen leider keine Kündigungen für Sie vornehmen. Ihr aktueller Versicherer würde diese Kündigung zurückweisen.

Um Ihnen die Kündigung Ihres Vorvertrags zu erleichtern, stellen wir Ihnen allerdings einen passenden >> Kündigungsvordruck zur Verfügung.